Schlaflabor - HNO-Gross-Gerau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schlaflabor

Sie leiden unter einem nicht erholsamen Schlaf?
Sie schnarchen zunehmend lauter?
Sie leiden an Bluthochdruck und anderen Herz-Kreislauferkrankungen?

Sprechen Sie mit Ihren behandelnden Hausärzten und Internisten, ob eine schlafbezogene Atemstörung zu Grunde liegen kann!
Bei Verdacht auf eine sogenannte Schlafapnoe erhalten Sie bei uns nach eingehender Voruntersuchung ein ambulantes "kleines Schlaflabor (Polygrafie)", das Sie bequem zu Hause durchführen können.

Die Polygrafie und Polysomnografie erfolgen im Rahmen der geltenden BUB-Richtlinien zur schlafmedizinischen Diagnostik*.
Polygrafie
Bei Verdacht auf eine therapiebedürftige Schlafapnoe, leiten wir eine ausführliche, überwachte Schlafuntersuchung (Polysomnografie) im Schlaflabor in Rüsselsheim ein: Diese erfolgt in Kooperation mit dem Lungenzentrum Darmstadt. Die Untersuchung erfolgt ausschließlich über Nacht. Je nach Befund werden wir mit Ihnen eine sinnvolle Therapie besprechen und diese in einer weiteren Untersuchungsnacht einleiten. Die häufigste Maßnahme ist eine Überdrucktherapie (z.B. CPAP), bei der eine Atemmaske angepasst wird. Hierdurch lässt sich in den meisten Fällen die nächtliche Atemstörung rasch und effektiv beseitigen.

Die Mitarbeiter des Schlaflabors und wir betreuen Sie auch nach Einleitung der Therapie. Den langfristigen Therapieerfolg prüfen wir gerne mit einem „kleinen Schlaflabor“ (Polygrafie), das Sie wieder bequem zu Hause durchführen können.
HNO-Gemeinschaftspraxis Groß-Gerau
Dr. med. Karin Malzahn-Krimmer
Dr. med. Katrin Hempel
Fachärztinnen für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Darmstädter Str. 33A
64521 Groß-Gerau
Telefon: 06152 – 76 76
Fax: 06152 – 93 97 83
Telefonische Terminvergabe
Montag

Dienstag

Mittwoch
Donnerstag

Freitag

08:00–12:00 Uhr
13:00–18:00 Uhr
08:00–12:00 Uhr
13:00–16:30 Uhr
08:00–12:00 Uhr
08:00–12:00 Uhr
13:00–16:30 Uhr
08:00–12:00 Uhr
Notfallsprechstunde
Montag  
Freitag  
Montag - Donnerstag
13:00–15:00 Uhr
08:00–11.00 Uhr
08:00–09:00 Uhr
*(Beschluss d. Gem. Bundesausschusses d. Ärzte zu. Krankenkassen zu Richtlinien zur Bewertung medizin. Untersuchungs- u. Behandlungsmethoden gem. §135 Abs1 SGBV von 2004).







Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü